Beiträge nach Kategorie: Software ↓

Anytune Pro Vollversion Verlosung

Wir verlosen 30x Anytune iOS Vollversionen (Anytune Pro+ inklusive der Add Ons „Export“ und „Remote“) bis zum 01.03.15, Teilnahme hier: http:anytune.us/gewinnspiel-guitarpimp

Möchte euch hier unsere Musiker-App Anytune Pro+ für iOS & Mac http:anytune.us vorstellen. Mit Anytune Pro+ könnt ihr Tempo und Tonart von Songs in HD-Soundqualität ändern und beliebig viele Übungsloops setzen, die ihr dann direkt von der Loopliste abruft. So ist jeder Gitarrenpart super easy rausgehört oder transkribiert. Mit dem parametrischen 9-Band FineTouch EQ könnt ihr Instrumente isolieren, Texte und TABS können automatisch zum Song gescrollt werden. Die getunten Songs können exportiert werden über E-Mail, Dropbox, Whatsapp etc. Genauso können Songs auch über iTunes, Dropbox, Email, Open-In etc. importiert werden. Ihr könnt eigene Playlisten erstellen und auch alle Funktionen vollkommen „Hands Free“ per Bluetooth Pedal oder Midi fernsteuern. Dieses sind nur die Grundfunktionen on Anytune Pro+, um aufzuzählen was Anytune Pro+ noch alles kann müsste ich jetzt noch 10min weiterschreiben. Am besten Ihr schaut euch kurz das QUICK START VIDEO an.

Die kostenlose Anytune iOS Version zum antesten gibts zum Download im App Store: https://itunes.apple.com/de/app/anytune-slow-down-music-bpm/id415365180?mt=8

Anytune bringen wir Mitte/Ende dieses Jahres auch für Android und Windows raus, einfach unseren Newsletter auf unserer Website abonnieren und ihr bekommt Bescheid wenn es soweit ist.

Freue mich auf euer Feedback.

Viel Spaß mit Anytune
Uli Lauterbach

Ping my Strings

Seit einiger Zeit verwende ich füs Handy einen Tuner, den ich ziemlich gut finde für den Alltagsgebrauch.

GStrings-Tuner

Pono & Uke Porno

Neil Young will sein Hi-Res-Audiosystem PONO im Sommer 2013 auf den Markt bringen. Das kündigte der Musiker in einem Radiointerview an. Erste Player, die neben MP3- und CD-Standardformaten auch das neue PONO-Format abspielen werden, kommen “im Juni, vielleicht sogar im Mai”, so Neil Young.

Und hier wird eine “ältere Ukulele” angeboten. Der Mann steht offensichtlich auf Hendrix und ist alt genug um zu wissen, dass man in dem Beschreibungstext besser nicht den Markennamen Gibson erwähnt. Vielleicht spielt er ja Gitarre und das erinnert mich daran, dass es vor einiger Zeit bei Ebay die Gibson Orange Labels zu kaufen gab.
Warum hat er das Griffbrett nicht abgebildet? Mein Sohn schleift immer so eine ältere Ukulele hinter sich her und bei dieser sind die Bünde aus circa 3 Meter Entferung ins Griffbrett geschossen worden, sodass man mit bloßem Auge sieht, das dieses Teil nicht richtig intoniert.
Alles in allem ein netter Versuch!
Wollen wir wetten für wieviel das Teil vertickt wird?
Ich tippe 123,- EUR.

Riffstation

Eine irische Software Schmiede hat eine neue Gitarrensoftware herausgebracht: RiffStation.

Schaut mal hier rein was das Programm kann:

Chord Viewer – Das Programm zeigt die Chords von einem MP3 an. Funktoniert gut mit einfachen Chords. Bei Akkorden mit vielen Optionen kommt das Tools nicht klar, bzw. zeigt nur den Dreiklang an.

Jam Master – Damit kann man sich eine Sologitarre aus dem Mix holen oder sie verschwinden lassen und zum selbstgemachten Playback üben.

Riff Builder – Wie der Name schon sagt.