Musikmesse 2010

Heute habe ich die Musikmesse in Frankfurt besucht. Das letzte Mal war ich vor vier Jahren dort.
Jim Marshall unterzeichnet tatsächlich noch am Marshall Stand und wird anschliessend mit der grossen Limmo abgeholt.
Aber irgendwie hab ich den Eindruck es wird immer kleiner. In Halle 4.1 haben sie ganze Teile abgesperrt.

Weiterlesen →

Musikmesse 2009

Ich war nicht auf der Messe dieses Jahr. Am Mittwoch hatten ich noch mit einem Freund telefoniert und wir hatten versucht, uns gegenseitig zu überreden hinzugehen. Keine Chance, das Wetter war einfach zu gut! Und wenn man sich dann noch die Gitarren Halle vorstellt und das Geschrängel an jeder Ecke, war es wirklich ganz leicht.
(Laufen eigentlich immer noch langhaarige Typen herum, die sich in diese rot/weiss gestreiften Hosen zwängen!?)

Ein paar Augenzeugenberichte habe ich letzten Freitag im Studio gehört und heute habe ich in ein paar Blogs nachgelesen, wie der Rock´n´Roll auch dieses Jahr nicht neu erfunden wurde.

Über den SAE Messeblog habe ich erfahren, dass der Tiny Terror einen grossen Bruder bekommen hat, Glückwunsch von meiner Seite und alles gute für die Zukunft, und daß Line 6 ein digitales Funksystem für Gitarre (& Bass?) entwickelt hat. Wäre ja schön, wenn es ein System gibt, das mal funktioniert und wenn es dann auch noch ansatzweise gut klingen würde, wäre das wirklich mal was neues.

Hier findet man auch noch einige Infos & Neuigkeiten zur Messe.

Direct Note Access

dns_melodyne

Peter Neubäcker hat eine neue Technologie entwickelt, die er Direct Note Access (DNA) nennt und die auf der Musikmesse erstmals gezeigt wird. Die Software zerlegt Musik in ihre Bestandteile, macht jeden einzelnen Ton eines Akkords manipulierbar, wie es zuvor nur mit Midi Produktionen möglich war.

Dieselbe Funktionalität soll es mit DNA jetzt auch für Aufnahmen von analogen Instrumenten wie Gitarre, Klavier oder Chorstimmen geben. “Akkorde in ihre einzelnen Noten zu zerlegen und diese Noten dann anfassen und verändern zu können, das habe ich mir natürlich schon immer gewünscht”, sagt Peter Neubäcker.

Via Spiegel.de

Hier ein Video wie das Programm Melodyne funktioniert:

Weiterlesen →

Jim Marshall Messe 2006

marshall.jpg
Ich bin nur zufällig durch den Marshall Stand gelaufen, weil ich eine Abkürzung nehmen wollte.
Ich blieb kurz stehen und da saß Jim Marshall und signierte, davor eine lange Schlange von Messebesuchern.
Wahrscheinlich hatte er schon den ganzen Tag dort zahllose Plakate mit seiner Unterschrift versehen. Ich fand die ganze Szene irgendwie komisch und hatte mich nach kurzer Zeit wieder auf den Weg gemacht.

Gefunden bei SAE Blog

Musikmesse 2006

Gestern um 7:30 klingelte das Telefon: “Willst du mit auf die Messe? Ich habe ne Karte für umme …” Na gut, war zwar ganz schön früh für mich, aber übermüdet die Messe zu besuchen hielt ich für keine schlechte Idee. Eine gute Grundmüdigkeit macht stressrestistenter.

Um 9:00 auf den Autobahnen um Frankfurt macht es überhaupt keinen Spass! Da wird ja nur noch gebaut und so haben wir 1.5 Stunden gebraucht bis wir an der Messe angekommen sind und schliesslich in Halle 4 gelandet sind, dem Temple of Guitar Porno.

Weiterlesen →