Versuchs nicht zuhause

Auf das Video hatte ich zwar schon mal aufmerksam gemacht, aber nichts desto trotz für mich Solo des Monats November und zwar nicht etwa die Telequäler, sondern der Mann am Slidebrett. Unglaublich was der spielt!
Überhaupt, die ganze Band ist der absolute Hammer, vor allem Drums und Bass.

Mike Landau Solo

Solo Oktober 2009

Can´t buy my way home von der Band Burning Water mit Michael Landau an der Gitarre.

Larry Carlton

Auf dieses Solo bin ich mal mächtig abgefahren und nachdem ich es nun nach Jahren mal wieder gehört habe, weiss ich immer noch, warum es so ist.

Gitarrensolo des Monats September.

Narciso Yepes – Recuerdos de la Alhambra

Ein weiteres Video aus der Serie: Solo des Monats.

Unglaublich, wie der Mann über der Materie steht!
Wie spricht man den Namen eigentlich aus?

Andy Timmons

Solo des Monats Juli:

Unter den “Modern Shreddern” nimmt Timmons für mich einen besonderen Platz ein. Satriani kann ich nicht am Stück hören und Steve Vai finde ich in Interviews am besten (ausgenommen seine Arbeit für die David Lee Roth Platte).

Bonamassa Slide Workshop

Ein Video von Joe Bonamassa, in dem er Slidetechniken erklärt.
Das Stück von Ry Cooder ist für mich das Gitarrensolo des Monats Juni.

Allan Holdesworth

Mit 90er Jahre Fusion Gefuddel kann man mich wirklich jagen, aber der Allan hat was!
Auf die Platte “Sand” bin ich mal heftig abgefahren.
An den Drums Chad Wackerman und am Bass Jimmy Johnson.

So, ich habe euch gewarnt und ihr müsst nicht auf Play klicken….

Für mich Solo des Monats Mai.

Yellowjackets – Monmouth college fight song

Dieses Video habe ich gefunden und es ist wahrscheinlich die Videoaufzeichnung zur original Aufnahme des Songs. Zumindest spielt Robben Ford das Solo genauso wie auf der Platte.

Ich werde nun jeden Monat ein Solo des Monats veröffentlichen.
Und das ist das erste: