Harald Grau

Harald Grau ist im Sommer 2016 unerwartet gestorben. Ich hatte ihn 2008 kennen gelernt und wir hatten uns ab und an getroffen und vor allem seine neunen Pedale besprochen.

Während seiner Berliner Zeit lebte Harald als Maler vom Verkauf seiner Bilder und er ist in meinen Augen einer der grossen Künstler welche die Stadt Wiesbaden hervorgebracht hat, der mit einer Ausstellung entsprechend gewürdigt werden sollte.

Vielleicht fällt das ja noch mal einem Kulturschaffenden ins Auge….!?

__
Kunstsammlung Penz

3 Kommentare ↓

#1 Frei Abdres am 18.01.17 um 7:00 pm

Es hat mich sehr berührt über diese Meldung. Jetzt ist mir klar, warum ich nie Antwort bekommen habe von Herr Grau. Ich war jahrelang auf der Suche nach einem Effektgerät (Knopfler-Sound) Per Zufall bin ich auf HG-Effekts gestossen. Genau was ich schon lange gesucht habe. Gibt es nach diesem Verlust eines solch begabten Tüftlers eine Möglichkeit trotzdem noch an einen Gold-Sqeezer zu kommen? Oder produziert jemand anders diese Pedale? Vielen Dank für Ihre Antwort Andres Frei

#2 kaus am 26.02.17 um 9:45 pm

Das ist immer sehr schade wenn ein solcher Künstler nicht mehr da ist. Auch ein Künstler in der Elektronik.

Ich war auch auf der Suche nach einem Orange Squeezer Clon.

Ich hab jetzt einen von der Firma Amp FX aus Berlin.
Der ist vom Sound her ebenso bestens.

kaus

#3 Marco am 08.04.17 um 9:35 pm

Harald ist verstorben aber seine Effekte leben weiter.
Ich werde seine Effekte in Ehren halten.

Schreibe einen Kommentar