Loading...
Gitarre

Okko Diablo

okko diablo

Den Diablo habe ich nun etwa ein halbes Jahr. Ein rockiger Verzerrer, offener druckvoller Sound, gut für Rhythmusarbeit zu verwenden. Eher wie ein Preamp aufgebaut, als wie ein normaler Overdrive und von daher etwas feinfühliger einzustellen. Dafür aber hervorragend an die jeweilige Umgebung anzupassen. Egal ob Strat oder Paula.
Auch mit cleanen Ampsettings zu benutzen.

Vor ein paar Tagen ging auf einmal nix mehr: ich hatte das Pedal angeschlossen und es kam nur noch jämmerlich leises Signal heraus. Ich habe Heiko eine Email geschickt und er hat schnell geantwortet:

“kann nur Kleinscheiß sein…, Buchse oder Schalter”

So wars dann auch! Die Buchse war schnell ausgetauscht. Das ist Service!

Nachdem der Diablo nicht mehr funktionierte habe ich erst bemerkt, dass ich mich ganz schön an den Sound gewöhnt habe. Es war richtig ungewohnt wieder ´ne zeitlang meine alte Ratte auch für Rhythm-Gitarre zu spielen, die doch viel mittiger und kleiner klingt als der Diablo.

Und da das Teil nun schon mal bei ihm war, habe ich es gleich noch umbauen lassen. Eine zusätzliche Boostfunktion um die Leadsounds anzuheben wurde eingebaut. Ein sehr gutes Feature, das den Diablo noch mal aufwertet!

Ich meine, Superlative bei Bewertungen von Trampelkisten sind unbedingt zu vermeiden, aber der Diablo ist einer der besten Overdrives, die es zur Zeit zu haben gibt.

___________
Juni 2009

Vier Jahre später und ich bin immer noch begeistert von dem Gerät.
Mittlerweile sieht das Teil auch ganz schön verschrammt aus!

Okko Diablo Custom 1. Serie


Zur Okko Homepage

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *