Gitarren Amps Leistungsangaben

Gitarren Amps Leistungsangaben

Ein 100er normaler Marshall hat ja auch „nur“,genau gemessen, ca. 80 W, ein AC30 kommt auf 20W- das hängt ganz von dem Klirrfaktor ab, den man zulässt und von der Messmethode. Die Betriebsspannung spielt auch eine entscheidende Rolle, aber je höher sie ist, desto mehr werden die Röhren und Parts gebeutelt, was sich gleich wieder in mangelnder Zuverlässigkeit niederschlägt.

Es gab früher mal einen DYNACORD, der mit 2 EL34 100W sinus schaffte- allerdings nie sonderlich lange mit den selben Röhren (800 Volt Betriebsspannung, Standard sind ca. 450 Volt).

Die ganz alten Marshalls hatten über 520 Volt, sie sind aber oft hochgegangen oder gar abgebrannt, deshalb wurde die Betriebsspannung ja auch reduziert lieber weniger Leistung in Kauf genommen- den Unterschied hört man kaum, beides ist immer noch „…viel zu laut…“.

Es ist nun mal gängig, zu sagen: 4xEL34 = 100W, 2xEL34 = 50W (bei der Leistung besonders übertrieben hat früher immer PEAVEY- ein 125 Watt-Amp verkauft sich natürlich besser als ein 85 Watt-Amp…)

Man kann, je nach Schaltung, aus 4xEL34 auch 15W herausholen oder noch weniger (im CLASS A- Betrieb, z.B.)

Die zuverlässigsten alten Blackface-Fender-Amps arbeiten interessanterweise mit 400-420 Volt, die unzuverlässigeren CBS- 70ger/80ger mit bis zu 500V…zu hochgezüchtet bei schlechter fabrizierten Röhren.

Sam

Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „Gitarren Amps Leistungsangaben“

  1. Grad zufällig diesen alten Artikel entdeckt, da fällt mir dazu ein: Hab vor kurzem mal meinen 73er Super Lead messen lassen: 70 Watt clean (bevor man unsauberen Sinus am Oszi sieht) 153W voll aufgerissen.
    Um meine schönen alte Greenbacks nicht zu gefährden (im Studio ist so knapp vor Rechtsanschlag der wirklich geile Sound zuhause…) hab ich mir jetzt einen Weber Speakermotor besorgt. Das ist eine Spule mit Spinne, aber ohne Lautsprechermembran. Schraubt man rein ins Lautsprechergehäuse, parallel zum Input, wie eine zweite 100W Box und schon kriegen die Greenbacks nur mehr den halben Saft ab. Bin noch nicht zum Einbauen gekommen, werde berichten sobald ich getestet habe.
    Scott Henderson und Landau schwören übrigens auch angeblich drauf, dass 8 Ohm wesentlich besser als 16 Ohm klingt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.