Shortcuts

Gestern habe ich Gilmour auf dem Bowling Green in Wiesbaden gesehen. Beeindruckender Sound.

Kürzlich bin ich über mein Intellifex gestolpert und wollte wissen, wie wohl der olle Hasenstall mit dem Teil klingt.
Amp mikrofoniert in den Micpre, dann ins Intellifex und über die Stereo-Outs ins Fireface. Es klingt direkt nach den frühdigitalen 90er Jahren:
Purple Rain und die Sounds der LA Gitarrenszene.
Auf dem Video sind fast alles Preset-Sounds ausser dem Sweller Sound an dem ich mal tagelang herumprogrammierte bis er mir gefallen hatte.

Dann fielen mir vor einiger Zeit verschiedene Effekte vor die Füsse, wie
der Fulltone Catalyst. Komisches Teil mit dem ich gar nichts anfangen konnte. Der Sound klang irgendwie kaputt aber auf eine weniger ansprechende Weise.

Ganz anders der Buffalo Evolution. Ein Pedal, das sich stufenlos einstellen lässt und wirklich gut arbeitet von Overdrive bis Distortion. Es klingt insgesamt sehr weich und gefällig und konnte genauso gut mit einem Marshall zusammen arbeiten wie auch mit einem kleinen Fender.

Und dann war da noch der Tree of Life von Vick Audio. Ein Overdrive Pedal mit einem Stammbaum der zurückführt bis zum froschgrünen Urgrossvater aller Overdrives. Dieser Enkel hat allerdings einige Entwicklungen durchgemacht und wenn man z.Bsp. den OCD kennt, kann man sich den Charakter von dem Kleinen sehr gut vorstellen. Ein schöner Sound, viel Druck, Definition. Ich würde ihn mit einem härter klingenden Amp kombinieren.

Jazz ministry – I´m home

Buschmann Uke

Die Familie hat Zuwachs bekommen. Eine Bushman Jenny.

Urheberrecht & Dudeln auf Youtube

Ich hatte auf Youtube ein Video hochgeladen und die Gitarre von einem Freund demonstriert.
Vor kurzem bekam ich von Youtube eine Nachricht über eine Urheberrechtsverletzung.

Thumpin’ Hard Records haben wohl festgestellt, dass ich den folgenden Song nachgespielt haben soll:
Love 4 2Morrow Is Not Promised

Meine Version.

Leute, ich habe mir lediglich ein Playback heruntergeladen, dann etwas darüber gedudelt und schliesslich hochgeladen.
Wenn ich die sensationelle Aufnahme gekannt hätte, dann hätte ich mir beim covern sicherlich mehr Mühe gegeben!

Kennt ihr den?

“Let’s do one more take, with more emphasis on tone, harmony, melody, rhythm, composition, lyrics, musicianship, tempo, and originality.”

Ich könnte Einspruch erheben:

Ich glaube, dieser urheberrechtliche Anspruch ist aus folgenden Gründen ungültig:

Ich besitze die CD/DVD oder habe das Lied online gekauft.

Ich verkaufe das Video nicht und verdiene kein Geld damit.

Ich habe den Eigentümer im Video erwähnt.

Das Video ist ein Originalvideo von mir, an dem ich alle Rechte besitze.

Ich habe eine Lizenz oder eine Genehmigung des Rechteinhabers zur Verwendung dieser Inhalte.

Meine Verwendung des Videos entspricht nach den anwendbaren Urheberrechtsgesetzen den rechtlichen Bedingungen für “Fair Use” (angemessene Verwendung) bzw. “Fair Dealing”.

Die Inhalte sind urheberrechtsfrei oder fallen nicht unter den Urheberrechtsschutz.

Jetzt frage ich mich, wer hat denn die Videos ausgebuddelt?
Bekomme ich meinen Youtubekanal gesperrt?

Abseits des Mainstreams

Ein Schöner Ebay Fund:

“Da für Gitarren mit Stahlsaiten eine verstärkte Decke und ein steiferer Hals erforderlich sind, wurden Diese verstärkt. Im Gegensatz zu manchen Gitarren, die hier und anderswo mit Stahlsaiten angeboten werden, hat Diese langen Bestand.

Ich habe zusätzliche Bälkchen (9 Stück) unter die Decke geleimt um den Saitenzug zu verteilen und den Ton gleichzeitig zu verstärken. Es wurde sehr feinjähriges, alpines Fichtentonholz verwendet und bester Leim. Der Rest ist geheim :). Riss in der Decke wurde geleimt und hinterklebt und beinträchtigt die Sicherheit und den Klang nicht.”

Soweit so gut, aber jetzt kommts:

“Der Hals wird durch den Zug einer dicken Stahlsaite entlastet, der auf der Halsrückseite entlang läuft, beim Spielen aber kaum stört. Man hat sich sehr schnell daran gewöhnt und der Hals behält seine Form und Steifigkeit.”

parlor-string

Und nicht zu vergessen: durch die Mechanik kann man den Hals nachjustieren!

“Der Klang der Gitarre ist wirklich einzigartig (ein Unikat), offen, brillant, aber auch mit knurrigen Bässen. Was mir besonders aufgefallen ist, das die Gitarre in tieferer Stimmung ihre Sensibilität nicht verliert und auch da klasse klingt. Sehr gutes Sustain.
Bundrein. Saitenlage am 12 Bund 4mm und 3mm.”

parlour- String

Wunderbar.

Bonamassa im Baked Potato

September

The Groove.

Gibson ES 335 1966

Ein Freund will eine Gibson 12 String Conversion ES335 aus dem Jahr 1966 verkloppen. Ich habe mit der Gitarre das folgende Video eingespielt:

Die Klampfe wurde von Schindehütte konvertiert und das ist alles hervorragend gemacht. Seriöse Interessenten können sich bei mir melden.
P.S. Die Klampfe ist verkauft.

Quartermaster Brackets auf einem Rockboard?

Quatermaster bracketsVor kurzem hatte ich mir die Frage gestellt, ob die Brackets für die Gigrig Quartermaster Schaltleiste auch für ein Warwick Rockboard passen würden. Es passt wie dafür gemacht.

Dynacord DA20

Ich habe vor gut zwei Jahren einen DA20 geschenkt bekommen und vor ein paar Tagen fiel mir ein Kabel in die Hand, von dem ich erst gar nicht wusste wozu man das gebrauchen könnte.
Der Dynacord hat so einen 3-poligen-Din Anschluss und daran war es bislang gescheitert, dass ich ihn ausprobieren konnte. Ich war auch nicht besonders scharf drauf, weil ich keine grosse Erwartungshaltung hatte was den Sound angeht. Diese deutschen Lautsprecher sind oft schwer zu ertragen, wenn man britische Pappe gewohnt ist.
Aber das Teil klingt gut, so in Richtung kleiner Vox. Sehr dichter Sound. Die Slide Gitarre ist eine Les Paul. Die andeen beiden Sounds sind die 68er Telecaster.

Dynacord DA 20 1962-63.
3 x ECC 83 | 1 x ECF 80 | 1 x EZ 81 | 2 x EL 84
Speaker: 9“ ELBAU