Secret Preamp

Chase-Tone-PreampWeil ich gerade auf den EP Booster abfahre, habe ich mich mal umgeschaut, was es an Echoplex Preamps noch so gibt und bin auf den Secret Preamp von Chase Tone gestossen.

Der Preamp ist ein Nachbau einer gut klingenden Echoplex Preampsection. Wenn man an dem Poti dreht oder unter die Haube schaut wird klar, dass hier nicht an Bauteilen gespart wird. Mit einem Kippschalter kann man zwischen zwei Modi wählen: den “normalen” und den “Top Boost” Modus.
Im normalen Modus funktioniert das ganze wie ein Loudness Schalter: das Signal wird grösser, glasiger, der Anschlag wird deutlicher. Sehr schön funktioniert das Teil nach einem Verzerrer oder Overdrive und die Macht ist es vor einem Delay.
Im Top Boost Modus werden obere Mitten geboostet und das funktioniert gut, wenn man einem Amp mehr Biss verpassen möchte. Think AC30 Top Boost.
Der Chase Tone hat bei weitem nicht den Headroom den der EP Booster hat. Ich schätze mal so 4 bis 6 db, dann ist Schluss, aber für mich ist das mehr als ausreichend, wenn man das Teil als Solobooster verwendet.

Fazit: Beide, der Secret Preamp und der EP Booster sind coole kleine Kisten. Der Chase Tone macht mehr Sound und der EP kann lauter. Ich könnte mir beide auf einem Board vorstellen: den EP als Solo-Booster und den Chase Tone als Soundformer.

Vertex

Der gute Mason Marangella wurde in seiner Funktion als Chef von Vertex wohl zu gierig. Er hat ein chinesisches Wah (BBE WAH) rebranded, ein Teil das man zw 100,- und 150,- $ kaufen kann und für 350,- bucks vertickt. Es hat mich schon gewundert, dass Vertex so einen heftigen Preis für ein so schlecht klingendes Wah aufgerufen hat.
Die Vertex-Version vom Boss Volumen-Pedal kostet ja schliesslich auch ein vielfaches.

Als ich mich für den Landau Boost interessierte fand ich noch ein Video in dem Michael Landau das Gerät vorführte. Dieses Video war dann auf einmal verschwunden.

Und nun lese ich eine öffentliche Stellungnahme von Marangella in der er sich sogar bei Landau entschuldigt:

“Michael Landau and Vertex are parting ways, and both of his signature products, the Landau Boost and Landau Chorus, will no longer be produced after this final run releases this month.(…)

He trusted me with his name and allowed me the opportunity to do two signature products with him. I damaged his trust, our business relationship, and our friendship by my choice to market and sell a rebranded product in the Axis Wah, which ultimately damaged the credibility of my company and called into question the validity of his signature products despite being one of a kind, unique products.”

Schade, weil der Landau Booster ist wirklich gut!

The Boost Board

BoostBoard 2014

Klon KTRBox of Rock – Rat – Arion ChorusSecret PreampLandau Boost – Boss Expr Pedal

EP Booster

xotic ep boosterDer EP Booster basiert auf dem Schaltkreis des legendären Maestro Echoplex EP3. Viele Gitarristen haben das Echogerät zum Formen von ihrem Grundsound verwendet und so war es doch eine gute Idee nur den Amp in eine kleine Kiste zu packen.

Ich weiss nicht wer der erste war, der den Effekt rausgebracht hat, aber von Kollegen bin ich auf den EP Booster aufmerksam gemacht worden. Und der macht lauter wenn es sein muss und färbt das Signal so, dass es etwas schöner und dicker wird. Wunderbar um einen vorgeschalteten Verzerrer auf Sololautstärke zu heben oder um leise gespielt Apeggios hörbar zu machen.
Der EP Booster schwimmt ein klein wenig im Tiefmittenbereich was mich aber bei Leadpassagen nicht weiter stört. Ich mag diese kleinen Gehäuse nicht. Die Schiebeschalter sind im Gerät.

Der Henretta Engineering Emerald Prince ist auch ein EP Clon von ähnlicher Güte, aber das Teil ist noch kleiner & hat das Poti zum einstellen drinnen.
Von anderen Herstellern habe ich noch kein EP Clone ausprobiert.

Fazit: Unscheinbares Gerät auf den ersten Blick, an das man sich ganz schnell gewöhnt. Toll um Verzerrern mehr Kontur zu geben und leise Passagen zu verdichten.

Landau Boost

Vertex Landau BoostMitterweile ist bei mir der Vertex Landau Boost angekommen.

Short Story: Das Gerät wird als ein Superduper-Booster angeboten, der keine Frequenzen ändert und zwar nicht nur beim lauter werden, sondern vor allem beim leiser machen. An den Booster wird ein Expressionpedal angeschlossen, ich war sehr skeptisch und konnte es kaum glauben, aber es funktioniert! Tolle Sache das. Für mich endlich mal eine Neuerung, die mir wirklich das Leben erleichtert.

Long Story: Weil Landau drauf steht habe ich den Booster zunächst mal an einen Marshall Superlead angeschlossen, mein altes Boss FV300L abgestaubt und mit Kettenspray behandelt, ein Stereokabel gesucht, gefunden, angeschlossen und erst mal das Teil ein- und ausgeschaltet. Nicht schlecht: kein Unterschied.
Dann mit dem Volume Pedal die Lautstärke langsam heruntergeregelt und nicht schlecht gestaunt, denn der Ton behält sein Spielgefühl und klingt genauso, nur leiser. Freude schöner Götterfunken!

Weiterlesen →

Xotic Booster

xotic booster RC AC

Ich habe den gelben und den weissen Booster von Xotic getestet und vor allem der weisse RC Booster hat es mir angetan! Der verändert so gut wie gar nicht den Grundsound! Ein wirklich sehr gutes Gerät, um einem ollen Einkanaler mal so richtig was auf die Vorstufe zu geben.
Mit der Klangregelung kann man ihn auch sehr gut als Treble Booster einsetzen: einfach Bässe raus, Höhen rein. Umgekehr geht natürlich auch…

So gut wie mir der weisse gefallen hat, so wenig konnte ich mit dem gelben anfangen, der kann nämlich bei Bedarf eine Verzerrung produzieren, die mir gar nicht gefallen hat.

Clone 808 von HG-Effectz

Der Name von dem Gerät lässt vermuten wohin die Reise geht: T Screamer 808 von HG-Effectz.
Also schon wieder ein Clone vom grünen Ibanez Klassiker?
Ja und nein. Die Vorlage ist ganz klar der Tubescreamer, also der Mittenschub den man erwartet, aber der Clone klingt dabei offener und hat dabei die Dynamik wie die Guten von den ollen TS 808, was durchaus nicht immer der Fall ist.
Ausserdem kann der Clone im Bedarfsfall mehr zerren, was ich auch nicht übel finde und er hat einen Booster und so drückt der Screamer mehr als ich es je von einem TS 808 gehört habe.

Das Gerät hatte ich quasi für den Unkostenbeitrag bei Ebay ersteigert und da Harald Grau in Wiesbaden lebt, kam er bei mir vorbei und hatte auch gleich noch ein paar andere Geräte dabei, die ich für ihn testen sollte.
Harald verwendet nur die besten Bauteile und lötet das ganze für die Ewigkeit zusammen.
Aber das beste an ihm ist seine Vorliebe für alte abgefahrenen Kisten, die kaum noch jemand kennt und sein Forscherdrang, die Schwachpunkte an den Geräten zu beseitigen.

Vor ein paar Tagen habe ich von ihm den Gold Squeezer gekauft, was ein modifizierter Dan Armstrong Orange Squeezer ist. Aber dazu später mehr….