Loading...
Gitarre

Marshall Box

Marshall Box
Vor einigen Jahren hatte ich leihweise ein olle Hiwatt Box von einem Freund im Studio stehen, bestückt mit denPre Rola Greenacks. Und im Lauf der Zeit hatte ich mich so dran gewöhnt, dass ich nichts anderes mehr für Recordings verwendet hatte.
Wie es halt so ist: irgendwann wollte er seine Box wiederhaben und ging auch auf grosszügige finanzielle Angebote meinerseits nicht ein.

Ich brauchte eine neue 4x12er Box!

Ab hier sollten nur Guitarfreaks weiterlesen, für alle anderen wird es zu langweilig und anstrengend.

Also bin ich losgezogen und habe Boxen ausprobiert. Ich wusste gar nicht, wie beschissen eine ganz normale Marshall Box mit den 75er Celestions klingt. So ein richtig dumpfes, flaches Mittenbrett.

Also weiter Boxen getestet und festgestellt, dass ich vor vielen Jahren einen grossen Fehler gemacht habe, als ich einem Freund das Leergehäuse einer alten Orange Box verkauft hatte. Und für so schmales Geld, dass man heute gerade mal dafür gut essen gehen könnte.

Heute gibts gute Boxenhersteller und ebenso gute Speaker zu kaufen, aber so vor 10 Jahren war die Boxenszene eine traurige Landschaft.

Die Greenback Reissues waren schon ok, aber irgendwie zu steif, zu steril. Mein Techniker meinte: die Pappe ist halt noch nicht weich gespielt. Pressspan Boxen dämmen ausserdem.
Na, doll!

Vor ein paar Jahren hatte Frank Ziegler bei den Tube Amp Doctors gearbeitet und er machte mir ein Angebot: sie würden öfter bei diesem Highländer bestellen und bei der nächsten Order könne er mir eine Checkerboard mit Greenbacks auf die Fuhre packen.
Das Problem bei dem Highländer sei, dass er nicht alles überprüft und schon mal ein Speaker kaputt sein könnte. Aber er würde mir Garantie auf die Box geben und einen eventuell defekten Speaker tauschen.
Koooorekt, das machen wir!

Ein paar Tage später war die Box da und ich fuhr nach Worms. Frank und ich standen vor der Kiste und er murmelte die ganze Zeit sowas wie: “Irgendwas stimmt hier nicht…”
Ich probierte kurz im Panikroom die Box, während Frank in alten Kladden studierte.
“Glückwunsch, ich hab dir gerade ne 60er Marshallbox verkauft, die mal ne neue Checkerboard Front bekommen hat!” “Ähhh, … und!?” “Besser gebaut, dicker, robuster, wirste schon merken”
Und tatsächlich habe ich später festgestellt, dass in dieser Kiste nix rappelt, auch wenn man mit einem 100er Marshall richtig heftig auf die Speaker haut.

Im Studio mit meinem Setup gefielen mir aber die Speaker nicht! Also Frank angerufen und gefragt, was das denn für komische Greenbacks wären. Das seien die Basscones (55Hz) und wenn die mir nicht gefallen würden, könnte ich sie gegen die mit 75 Herz Resonanzfrequenz austauschen.
Du warst wirklich unglaublich kompetent und hilfsbereit! Danke Frank für die vergnüglichen Stunden im Panikroom mit den ganzen ollen Amps die wir alle ausprobiert haben!

Magic Sam meinte, ich solle die Speaker aber richtig einbauen, damit ich möglichst lange Spass dran hätte! Speaker richtig einbauen!?!?

Die Story ist hier noch nicht zu Ende, genau genommen gings jetzt erst richtig los und ich fing an verschiedene Speaker in diversen Boxen auszuprobieren.
Aber das ist ein anderes Thema.
Nur soviel noch: mittlerweile sind zwei Greenbacks G12M 25Watt und unten zwei G12H 30 Watt drin.

7 comments
  1. Boogie

    Und wenn sie nicht gestorben sind, suchen sie noch heute *den* Speaker. Zum Glück bin ich inzwischen fast ausschliesslich “Akustiker”, aber wenn ich mich noch einmal auf Speaker Odysee machen würde, dann ständen Weber Speaker ganz oben auf der Testliste. Schau mal ins http://www.aussensaiter.de Forum und such im Archiv nach Weber. Ferdi weiss da kompetentes zu berichten.

    So eine HiWatt Box hatte ich auch mal. Damals noch in einem VW Käfer transportiert. Die passte erst rein, nachdem ich den Beifahrersitz ausgebaut hab. Und endgeil klang das Monster. Davon klingeln mir heute noch die Ohren.

  2. Patrick

    Nee, mit dem thema habe ich abgeschlossen.
    nicht dass es mich nicht mehr interessiert, sondern vielmehr habe ich nun ne menge gut klingende kisten herumstehen.

    die weber habe ich noch nicht ausprobiert, aber es drängt auch nicht.
    nur wenn mir mal ein paar in anspielbare nähe rücken, dann werde ich natürlich testen.

  3. detlev otto

    Ich bin übrigens der Freund mit der 4x12er Highwatt. Alle Amps die ich getestet habe klangen über diese Box besser. Wenn sie nur nicht so sau schwer wär. Hat jemand Erfahrung mit 12er Neodym Gitarrenspeakern? Keine Angst – ich will keine neuen Speaker in die Kiste schrauben.

  4. Frank

    Bin gerade über Deine Seite gestolpert. Danke für die netten Worte. War mir doch glatt ein Vergnügen mit der 412 damals. Übrigens: Wie wär’s mit einem coolen 25/12,5 W ClassA Mod für Dein rotes Marshallmonster…
    Grüße aus Heidelberg…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *